Zu­letzt ak­tua­li­siert am 14.01.2019 (sie­he Ak­tu­el­les)

St. Georgskirche Immenhausen

Zitat Diet­rich Bon­hoef­fer

2. Sonn­tag nach Epi­pha­nias

Das rechte Wort kommt aus dem Schweigen, und das rechte Schweigen kommt aus dem Wort.


Schlachte­es­sen

Weckewerk, Brat­wurst, Blut- und Le­ber­wurst, Sau­er­kraut und vie­les mehr

Freitag, 18.01.2018 um 18:00 Uhr im Ev. Ge­mein­de­haus

Die Es­sens­por­tion kos­tet 13,— € zu­züg­lich Ge­trän­ke.
Bitte weisen Sie auch in Ih­rem Be­kann­ten­kreis auf die­se Ver­an­stal­tung hin.


Anmel­dung der neu­en Kon­fir­man­den des Jahr­gangs 2019/2020

im Pfarr­bü­ro (Adres­se/Te­le­fon/Mail)

Für Mäd­chen und Jun­gen, die in der Zeit vom Som­mer 2005 bis Som­mer 2006 ge­bo­ren sind, der­zeit die 7. Klas­se be­su­chen und nach den Som­mer­fe­ri­en in die 8. Klas­se kom­men:

  • Mitt­woch, den 13.02.2019 von 17:00–19:00 Uhr
  • Don­ners­tag, den 14.02.20198 von 09:00–12:00 Uhr
  • Frei­tag, den 15.02.2019 von 09:00–12:00 Uhr

Bitte Stamm­buch bzw. Tauf­be­schei­ni­gung mit­brin­gen, so­fern Ihr Kind nicht in Im­men­hau­sen ge­tauft wur­de.


Aktuelle Stel­len­aus­schrei­bun­gen

… finden Sie auf der Seite Aktuelles.


Wir trinken Kaffee aus fairem Handel. Dafür bedankt sich die Aktion Brot für die Welt
Schild am Ge­mein­de­haus
Foto: S. Mar­tien­sen

Immen­häu­ser evang. Kir­chen­ge­mein­de trinkt fair

Der Kir­chen­vor­stand Im­men­hau­sen hat am 22. Juni 2010 ein­stim­mig be­schlos­sen, dass die Kir­chen­ge­mein­de der Ak­tion »Ge­recht ge­nie­ßen – 2000 Ge­mein­den trin­ken fair« bei­tritt: Bei den Ver­an­stal­tun­gen, zu de­nen die Kir­chen­ge­mein­de ein­lädt, wird aus­schließ­lich Kaf­fee aus Be­zugs­quel­len des fai­ren Han­dels aus­ge­schenkt. Auch bei Ver­mie­tun­gen des Ge­mein­de­hau­ses für pri­va­te Feiern gilt, dass nur fair ge­han­del­ter Kaf­fee aus­ge­schenkt wer­den soll.
Even­tu­ell ge­schenk­ter »nicht-trans­fai­rer« Kaf­fee wird an die Hof­geis­ma­rer Ta­fel wei­ter­ge­ge­ben. Auf diese Re­ge­lun­gen weist ein Schild am Ein­gang des ev. Ge­mein­de­hau­ses … [wei­ter­le­sen]



Der Web­mas­ter ist dank­bar für Hin­wei­se auf even­tu­el­le Feh­ler so­wie Er­gän­zun­gen und Ver­bes­se­rungs­vor­schlä­ge.